ABREINIGUNGSVORRICHTUNG

ABREINIGUNGSVORRICHTUNG

Vollautomatisches System zur Reinigung des Rotors des Rotationswärmetauschers für den Einsatz in einer stark verschmutzten Umgebung. Beim Betrieb des Rotationswärmetauschers kommt es selbst bei Einsatz hochwertiger Filter zu einem schrittweisen Verstopfen der Rotorkanäle – mit Staub, Verschmutzungen, Fett, klebrigen Aerosolpartikeln etc. Hierdurch verringert sich die Leistung des Wärmetauschers, der Druckverlust erhöht sich und im Extremfall kann es zu einer Beschädigung des Rotors kommen. Für Rotationswärmetauscher in stark verschmutzten Betrieben (z.B. Lackierereien, Gummi- oder Schwerindustrie) bietet Kastt eine vollautomatische Reinigungsanlage für Rotoren an.

Hauptvorteile

  • Rotorreinigung bei laufendem Betrieb der lüftungstechnischen Anlage
  • Vollautomatisierung des gesamten Reinigungsprozesses
  • Aktivierung des Systems ohne Eingriff des Bedienungspersonals
  • Variable Anbringung der Abreinigungsvorrichtung
  • Wahlmöglichkeit der Intensität der Rotorreinigung

 

Steuerungsmöglichkeiten der Reinigungszyklen

Die Anlage kann ohne Steuerung geliefert oder mit einer selbständigen automatischen Steuerung KASTT ausgestattet werden. 

Ohne Steuerung – diese Ausführung ist zur Integration in das Steuersystem der lüftungstechnischen Anlage geeignet, das die Reinigungsfunktionen steuern wird. 

Automatische Steuerung – die Vorrichtung wird entweder manuell angeschaltet, wenn die Bedienung den Beginn des Reinigungszyklus durch Drücken der Taste auf dem Schalttisch startet, oder die Vorrichtung ist in das komplexe MSR-System eingebunden. Der Rotationswärmetauscher ist mit Drucksensoren bestückt und bei einem vordefinierten Niveau der Erhöhung des Druckverlustes startet die Vorrichtung den Reinigungsprozess des Rotors von allein. Die Druckluft- und Wasserventile öffnen sich automatisch. Ein Abreinigungsschlitten mit Düsen verschiebt sich jeweils nach einer Rotorumdrehung um die Breite der gereinigten Spur, gleichzeitig verlangsamt die Steuereinheit die Rotordrehzahl, damit eine optimale Umfangsgeschwindigkeit zur Reinigung an der entsprechenden Stelle erreicht wird. Nach einem Durchfahren der gesamten Vorschublänge schließt sich das Wasserventil, hierauf folgt das Nachtrocknen mit Druckluft während der eingestellten Zeit. Nach Erreichung der Endposition schließt sich das Druckluftventil und die Vorrichtung schaltet in die Betriebsart „betriebsbereit“ um. Die Steuereinheit KASTT befindet sich an einer gesonderten Verteilungsdose aus Kunststoff.